Folkfestival in Stornoway
Folkfestival in Stornoway

Tag 20 - 17.07.2015 - Stornoway - Folkfestival


Erst ganz stark bewölkt, dann klarer Himmel, sonnig und sehr windig

Luftbild vom Festplatz des Folkfestival in Stornoway

Es hat viel geregnet in der Nacht.

 

Als wir dann aber etwas später aufstehen, kommen erste zaghafte Sonnenstrahlen durch die dunkle und extrem dicke Wolkendecke.

 

Ich stelle fest, dass ich unbedingt  wieder waschen muss. Der Waschmaschinenraum ist aber nur von 13 bis 16:00 Uhr geöffnet. Das ist blöd, da wir dann ja zum Festival  wollen.

 

Auf meine Nachfrage in der Rezeption erklärt sich die Inhaberin bereit, mich in einer Maschine bei sich die Wäsche waschen zu lassen. Die Freundlichkeit ist ganz großartig.

 

So komme ich zu sauberen Sachen und kann sie dann sogar bei vollem Sonnenschein auf der Wäscheleine trocknen lassen.

 

Nachdem die Wäsche bei Sonne und ordentlichem Wind recht schnell trocken wurde, starten wir wieder zu Fuß in die Stadt.

 

In der Innenstadt bummeln wir ein wenig und sehen Straßenmusikanten und einem Straßenkünstler, der uns mit Clownerie und Akrobatik unterhält, zu.

Wir haben uns etwas Brot und Käse gekauft und picknicken im Park.

 

Dann verbringen wir den gesamten Nachmittag und Abend auf dem Festivalgelände.

 

Le Vent du Nord ist das Highlight für uns.

 

Aber auch das weitere Programm ist sehr interessant und unterhaltsam.

 

Das Wetter hält sich und wir genießen den Tag.

Es wurde uns empfohlen, keine Kamera mit auf das Festivalgelände zu nehmen. Daher auch von diesem Tag keine Bilder.