Tempotaschentücher
Mein wichtigstes Utensil heute

tag 4 - 01.07.2015 - Dublin besichtigung der Stadt


Sonne satt, richtig warm

Ich bin krank. Nichts geht mehr. Die Stimme ist am Morgen ganz weg, der Kopf platzt bald mit einer von mir vermuteten Nasennebenhöhlenentzündung.

Die Nacht war ganz miserabel.

 

Ich kann Claus überreden und überzeugen, dass er heute alleine nach Dublin fährt.

Er versorgt mich noch mit Frühstück und Wasser und macht sich dann alleine auf den Weg zum Bus.

 

Ich schlafe und schlafe. Kaue 3 Aspirin in Abständen und leide.

 

Erst am Nachmittag, als Claus mit Kuchen kommt, erlebe ich einen Hauch von Lebenswillen. Die Tour morgen hängt definitiv davon ab, ob es mir dann besser geht.

 

Ps.: Auf dem Platz ist ein sogenanntes „Rotel“ http://www.rotel.de/start.html angekommen.

Ein großer roter Reisebus mit riesigem Anhänger, in dem sogenannte Schlafboxen untergebracht sind. Die Seite des Anhängers wird vorgezogen und überdacht, so dass jeder Insasse aus dem Bus dann über Nacht in seine Schlafbox klettern kann.

Eine junge Frau aus Oldenburg ist eine Teilnehmerin auf einer Rundreise durch Irland und schildert uns diese Unterbringung und Art zu Reisen als sehr interessant und witzig.