Das Fährschiff von Kristiansand nach Hirtshals
Unsere Fähre nach Hirtshals

tag 30 - 15.08.2017 - Ræge - hirtshals - 222 km


Grau in Grau, aber trocken, erst am Abend viel Regen

Und auch dieser Tag hält eine Änderung für uns bereit. Wir haben uns den Wecker für 6:00 Uhr gestellt, da wir am Vormittag im Trockenen noch Mandal erreichen wollen.

 

Unabhängig voneinander kommen wir vom Duschen mit der Idee zurück, die Fähre von Kristiansand nach Hirtshals schon heute zu nehmen. 

Wir diskutieren diese Idee vor und zurück und beschließen dann den Versuch einer Umbuchung zu unternehmen.

 

So haben wir um 8:00 Uhr die Mopeds fertig gepackt und rufen bei der Colorline an.

 

Eine freundliche Mitarbeiterin berichtet, dass das Computersystem seit gestern Nachmittag nicht mehr geht und eine Umbuchung daher von ihr nicht durchgeführt werden kann. Aber wir sollten man ruhig nach Kristiansand zum Fährterminal fahren. Auf dem Schiff sei bestimmt noch Platz für uns. 

 

So starten wir die Tour und kommen mit zwei Kaffeestopps schon um kurz nach zwölf in Kristiansand an. Die Durchfahrt durch die Terminalschalter ist nicht möglich, da diese noch nicht besetzt sind. Claus ruft noch mal bei der Colorline an. Und siehe da, jetzt kann die Umbuchung erfolgen. Und kurz darauf werden wir auch durchgewunken und bekommen eine Linie zugewiesen. 

 

Nun haben wir 3 1/2 Stunden Wartezeit. Diese überbrücken wir noch mit einem Lebensmitteleinkauf in der Stadt, den wir zu Fuß erledigen. Und mit vielen netten Gesprächen mit anderen Mitreisenden. So vergeht die Zeit wieder erstaunlich schnell. Um 16:00 Uhr fahren wir auf die Fähre, vertäuen die Mopeds und suchen die gebuchten Liegesessel auf. 

 

Entgegen aller Vorhersagen hat es nun doch nicht mehr geregnet heute. Aber der Himmel hängt voller dunkler Wolken.

 

Heute Morgen waren wir bei nur 16° unterwegs. Zum Nachmittag hatte ich den Eindruck, es war ein bisschen wärmer. Die See ist absolut ruhig. Claus Bedenken und die Einnahme einer Tablette gegen Seekrankheit waren überflüssig. Wir haben Liegesessel gebucht und nicken ein wenig ein. 

 

In Hirtshals angekommen steuern wir direkt Hirtshals Camping an. Dort haben wir wieder eine einfache Hütte gebucht. Und gekocht wird natürlich auch noch. Die Hütte ist nagelneu und unser Highlight auf dieser Tour. Eine 100-prozentige Empfehlung von uns. 

 

Die ganze Anlage ist in einem super guten Zustand. Gerade als wir am Kochen sind, fängt es richtig stark an zu regnen. Wir hoffen, dass ein paar Mitreisende, die noch ihre Zelte aufbauen müssen, dies rechtzeitig fertig bekommen.

Für uns ist die Welt im Trockenen, in dieser warmen, wunderschönen Hütte sehr, sehr in Ordnung!!!

 

Morgen werden wir in einem Rutsch nach Bremen fahren. Ein klein wenig Wehmut, aber auch Vorfreude begleitet mich.

Und hoffentlich regnet es sich jetzt ab und morgen ist es dann trocken.