Hafen, Fähre, Gletscher
Impressionen einer tollen Reise

Tag 17 - 13.06.2012 - Lofoten (815) - Mo I Rana - 367 km


Wir kommen um 2 Uhr in Moskenes an und stellen uns an die Fähre.

 

5 Stunden warten wir bis zur Abfahrt der Fähre.

 

Es ist furchtbar kalt und es gibt keine Möglichkeit, sich geschützt aufzuhalten. Nur zwei Campingstühle auf einer Holzterrasse hinter der geschlossenen Kantine. Wir versuchen, hier die Augen zu schließen und zu schlafen. Aber es gelingt nicht.

 

Dann kommt nach unendlicher Zeit die Fähre und auch die Sonne. Wir überstehen die Zwischenzeit und schiffen ein. Die Fahrt ist unproblematisch und dauert ca. 3 Stunden. Auf dem Schiff legen wir uns auf die Bänke im Aufenthaltsraum und versuchen, wieder zu schlafen. Ein unruhiger Schlaf, der uns dann doch ein wenig hilft.

 

In Bodø angekommen, rutsche ich beim Ausparken auf der Fähre in einer Wasserlache mit dem Fuß weg und packe mich mit dem Moped auf die rechte Seite. Es sind genug helfende Hände (anderer Motorradfahrer) zur Stelle, die mir ruckzuck helfen, den Bock wieder aufzustellen.

Es ist zum Glück weder mir noch dem Moped etwas passiert.

 

Von Bodø aus geht es auf der R 17 an den Fjorden entlang, inklusive zweier Fährfahrten.

 

Wieder eine wunderschöne Landschaft mit guter, kurvenreicher Strecke. Ich sehe das erste Mal einen Gletscher, denn wir fahren hier in Sichtweite am Engabreen vorbei.

 

Gerd fährt leider vorbei, ohne ihn zu sehen. Ich ignoriere den voraus fahrenden Gerd und halte an, um Fotos zu machen.

 

Nach 367 km landen wir in Mo I Rana und mieten uns wieder eine Hütte.

Vorher haben wir noch eingekauft, damit wir uns jetzt ein Essen kochen können. Wir sind todmüde und damit fallen wir kurz nach dem Essen in die Betten.

 

Fast 36 Stunden wach, das waren wir schon lange nicht mehr.