Hütte, Motorrad, See, Sonne
Ein richtig sonniger Tag

Tag 23 - 19.06.2012 - Valle (Flateland) - Kristiansand - 225 km


Um 6.25 Uhr stehe ich auf und gehe mich waschen.

Gerd schläft noch, als ich zurückkomme. Als er wach wird, habe ich gepackt und bin fertig angezogen.

 

Ich mache Frühstück und genieße die Ruhe.

Die anderen Motorradfahrer aus der geführten Gruppe rühren sich auch so langsam.

 

Die Sonne scheint von einem fast wolkenlosen Himmel. Es ist ein Genuss.

Wir lassen uns Zeit beim frühstücken – heute mit Eiern – und trinken noch einen zweiten Tee.

 

Gegen 9 Uhr brechen wir auf in Richtung Kristiansand.

 

Die Route auf meinem Navi führt uns über schöne Nebenstrecken. Ich lege viele kleine Pausen ein, da wir heute viel Zeit haben.

 

In einer der Pause besuchen wir durch Zufall ein „Strickmuseum“ in der unzählige Norwegerpullover (teilweise alt und von Motten zerfressen) zu sehen sind. Auch ein Erlebnis. ;-))

 

Bei dem guten Wetter lässt es sich sooo schön fahren.

 

In Birkeland gibt es noch einen Kaffee und warme Waffeln.

 

Hier kommen wir auch mit netten Einheimischen ins Gespräch, die uns von den Vorzügen der Südküste Norwegens erzählen. Die Gegend hier ist wohlsortiert und „hübsch“, und zeigt uns deutlich das wirtschaftliche Nord-Süd Gefälle Norwegens.

 

Wir fahren zum Feriencenter in Kristiansand.

 

Es bläst jetzt sehr stark, so dass wir uns doch eine Hütte mieten. Diese liegt wunderschön an einer kleinen Bucht.

Es ist erst 14 Uhr und wir waschen erst einmal in Ruhe unsere Wäsche. Während die Wäsche in der Maschine ist, machen wir eine Runde über den Platz, der sehr schön an der Küste gelegen ist. Die Anlage ist allerdings sehr groß und bestimmt zur Ferienzeit voller Leben.

 

Leider ist hier noch Vorsaison, so dass wir nochmal zu Fuß los müssen, um uns Essen einzukaufen.